Unser Experten-Point of View auf MultiMeta

Vorgestellt: MultiMeta – Die neue Lösung, um potenzielle Gäste von Preisvergleichsseiten zu Ihrem eigenen Buchungssystem zu führen

Können Sie uns MultiMeta – das neue Tool von Availpro für die Metasuche – genauer erläutern?

Die Einführung von MultiMeta als neues Produkt ist ein bedeutender Schritt für uns: Damit helfen wir unseren Kunden aus dem Hotelgewerbe, eine Verbindung zu Google (über Google Hotel Ads), TripAdvisor und Trivago herzustellen.

Diese drei Webseiten können mit Blick auf die Hotelsuche in die Kategorie „Metasuche” eingeordnet werden. Der Nutzer gibt seine Anfrage an (Zeitraum, Zimmerart, Ort, Preis und so weiter). Daraufhin durchsucht die Metasuchmaschine – auch als Preisvergleichsseite oder -aggregator bekannt – andere Hotel-Suchmaschinen von Drittanbietern, um dann ihre eigenen Ergebnisse auszugeben.

Seit Ende 2016 ist die Metasuche der wichtigste Marketingkanal im Hotelsektor. Sie stellt den typischen Buchungsweg für Ihre Kunden dar, und unser neues MultiMeta-Tool verbessert künftig sowohl Ihre digitale Marketingstrategie als auch Ihr Angebot für die Metasuche.

Warum gerade jetzt?

Unser MultiMeta-Tool beruht auf den jüngsten Veränderungen der Trends im Bereich der Metasuche. Bis vor etwa zwei Jahren herrschte die Meinung vor, dass lediglich die großen Hotelketten von diesem Modell tatsächlich profitieren. Wenn Sie als ein Anbieter eines Buchungssystems eine Verbindung herstellten, galten Sie als Kette mit vielen verschiedenen Hotels. Aufgrund dessen gab es spezielle Verträge mit einem festgelegten Gebührenmodell, das auf den Kosten pro Klick (Cost Per Click, CPC) beruhte; das heißt, das Hotel zahlte für jeden Klick im Rahmen seiner Marketingkampagne. Dabei spielte es keine Rolle, ob sich das Objekt in Portugal oder in London befand – es galten für alle die gleichen Bedingungen, was meiner Meinung nach ziemlicher Unsinn war. Das Modell war einfach nicht anpassbar, und die von den Metasuchseiten verlangte CPC-Mindestpauschalgebühr war für einige Märkte zu hoch.

Heute kommt (hauptsächlich) das CPA-Modell – oder das Modell der Kosten pro Aktion zum Einsatz, bei dem das Hotel nur pro Buchung zahlt, also nur dann, wenn der Gast seinen Hotelaufenthalt bezahlt hat. Zudem fällt das Angebotsmanagement weg, das Risiko ist geringer und die Hotelbesitzer sind an das Kommissionsmodell gewöhnt und damit vertraut.

Warum genau veränderten sich die Trends?

Zum einen führte TripAdvisor Ende 2013 TripConnect ein (was heute zwei Tools bietet: TripConnect-Sofortbuchung und TripConnect CPC).
TripAdvisor erkannte, dass es am Markt unzählige unabhängige Hotels gibt. Um die Aussage der Plattform zu zitieren: Ein Hotel kann „die Beziehung zum Gast von Beginn an festigen” und dabei besteht „kein Risiko dank eines einfachen Kommissionsmodells, bei dem für jeden Aufenthalt gezahlt wird; zudem bestehen keine Verpflichtungen und es sind keine Investitionen im Vorfeld nötig”. Was will man mehr?

Zum anderen können Sie Ihre Kommission bei Google inzwischen unabhängig vom Attributionsmodell auf 10 % oder 15 % festsetzen. Außerdem führt Google alle möglichen Inhalte zusammen: Alle Informationen liegen bereits vor – von Fotos über Bewertungen bis hin zu allgemeinen Informationen. Darüber hinaus verwenden alle in irgendeiner Form Google als Suchmaschine, und die Availpro-Statistiken zeigen uns, dass wir einen Anstieg in dieser Größenordnung noch nie zuvor gesehen haben.

Inwiefern profitieren die Hotels mit Blick auf ihre Marketing-Strategien davon?

In Bezug auf Marketingkampagnen besteht ein Vorteil darin, dass MultiMeta potenzielle Gäste zu Ihrem eigenen Buchungssystem führen kann. Sie stellen eine Verbindung zum Markt her und sind in größtmöglichem Maße präsent. Wählen Sie für jede Metasuchmaschine die Angebote aus, die Sie bewerben möchten, und optimieren Sie Ihr Kampagnenmanagement mithilfe der intuitiven Bedienoberfläche.

Die Durchführung einer wirksamen Kampagne für die Metasuche kann jedoch genauso komplex sein wie die Umsetzung einer SEO- oder einer AdWords-Kampagne. Zudem sollten Sie stets daran denken, dass eine Metasuche nicht gleichbedeutend mit mehr direkten Buchungen ist; es handelt sich lediglich um einen weiteren Kanal, und wenn Sie diesen gut nutzen, dann können Sie den Kommissionsanteil je nach Kampagne auf 8-9 % senken.

Der Grundgedanke von TripAdvisor und Trivago besteht ebenfalls darin, den Hotels die besten Chancen am Markt zu gewähren. Sie verfügen über die Daten, und insbesondere Trivago hat durch gute Kundenbetreuung ausgezeichnete Arbeit geleistet.

Worin besteht der Unterschied bei Availpro?

Natürlich bieten die meisten Channel-Managementsysteme für Hotels Metasuchverbindungen, aber wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Verbindungen und ein vollumfängliches Buchungssystem. Unsere Stärke besteht in der Vernetzung, die wir bieten können. Wir können die Verbindung von unserem Channel-Managementsystem aus herstellen und beenden oder sie halten. Sie nutzen einfach das Dashboard und entscheiden, wie sehr Sie sich einbringen möchten.

Zudem ist Availpro deshalb einzigartig, da wir das Buchungssystem für Metasuchanfragen duplizieren, wodurch Sie die genaue Leistung des Systems stets im Blick haben. Somit führt Availpro über seine Plattform den gesamten Vertrieb für das Hotel an zentraler Stelle zusammen.

MultiMeta wird inzwischen schon seit einer Weile getestet, obwohl Availpro eigentlich bereits seit 2012 Verbindungen zu Metasuchseiten herstellt. Derzeit nutzen 500 Hotels das Tool und seit Juli 2017 wurden bereits 3.000 Buchungen getätigt.

Ein Hinweis zum Abschluss?

Es ist wichtig, dafür zu sorgen, dass Ihr Objekt auf Seiten wie Google, TripAdvisor und Trivago erscheint und dass es gefunden wird, wenn die Nutzer Anfragen in Metasuchmaschinen eingeben. Einfach ausgedrückt: Sie können es sich nicht leisten, dort nicht zu erscheinen. Lassen Sie uns Ihnen deshalb den Weg bereiten; unternehmen Sie den ersten Schritt dank MultiMeta und Sie werden nie mehr zurückblicken.

Feel free to read more about Multimeta

 

Léa Vernet – Global Partnership Manager bei Availpro
Léa ist Global Partnership Manager bei Availpro. Gemeinsam mit den technischen Teams hat sie das MultiMeta-Projekt koordiniert und dabei ihre Kenntnisse in Bezug auf Vertrieb und das Gastgewerbe eingebracht.
Léa liebt das Reisen über alles und gibt ihre Erfahrungen im Gastgewerbe und hinsichtlich neuer technologischer Trends mit Begeisterung weiter.

 

Kategorien