Auf der Suche nach mehr Direktbuchungen? Seien Sie schlau, denken Sie an Anzeigen.

Als unabhängiges Hotel müssen Sie alles tun, um auch unabhängig zu sein. Natürlich verfügen Sie über Ihre Webseite (eine zunehmend mobile Version) und verwenden unterschiedliche Kanäle wie Expedia und dBooking.com, um an Kunden zu kommen.

Es gibt aber viele unterschiedliche Weisen wie Online-Werbung den Direktbuchungen nützlich sein kann, und in vielen Fällen Gäste, die nach Ihrem Hotel oder nach Hotels in Ihrer Region gesucht haben, zurückerobert, sowie Zielgruppen aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften online anvisiert.

In diesem Blogeintrag werde ich einige Weisen beschreiben, wie Sie die Anzahl Ihrer Direktbuchungen erhöhen können.

Entscheiden Sie sich für Google
Wie immer ist Google tonangebend. Ihr Hotel ist vielleicht das schönste Gebäude Ihrer Stadt, mit einem unverwechselbaren und bekannten Namen. Aber Sie bemerken, dass bei natürlichen Suchmaschinenergebnissen (z.B. wenn jemand den genauen Namen Ihres Hotels eingibt) Ihr Hotel in den Ergebnissen immer weiter unten vorzufinden ist.

Gesponserte Links (sprich Anzeigen) erscheinen immer weiter oben auf der hochwichtigen ersten Seite. Diese erscheinen, wenn Unternehmen ein Tool verwenden, dass Google AdWords heißt. Dieses Tool bietet Google an, um Ihnen mit Ihrem Marketing auf der Google-Suchmaschine zu helfen.

Richten Sie eine Google AdWords-Kampagne ein und suchen Sie die Wörter oder Sätze aus, die Sie mit Ihrem Hotel in Verbindung bringen möchten. So erscheinen Sie oben auf der so unglaublich wichtigen ersten Seite. Beachten Sie, dass Sie sich dadurch mit anderen Online-Reiseagenturen im Wettbewerb befinden werden, die möchten, dass deren eigene Textanzeige (gesponserter Link) erscheint wenn Interessierte nach Sätzen suchen, die aber Ihrem Angebot entsprechen.

Das Einrichten von Google AdWords ist unkompliziert. Wenn es aber darum geht, die Kampagne erfolgreich zu managen, kann es teurer und komplizierter werden. Um das meiste herauszuholen, müssen Sie sich Zeit nehmen, das Tool zu verstehen sowie die besten Schlüsselwörter und den besten Preis für Ihr Hotel zu finden. Es handelt sich hierbei um ein schnelllebiges Unterfangen, da sich die Preise und Schlüsselwörter ständig verändern. Es kann zeitintensiv sein und gerade an Zeit fehlt es beschäftigten Hoteliers häufig.

Es ist ebenfalls wichtig, sich daran zu erinnern, dass Google AdWords dabei hilft, den Umsatz im Markt zu erhöhen, statt Umsatzwachstum durch neue Märkte zu erzielen. Die größeren Hotelketten werden dazu in der Lage sein, Online-Werbung zu verwenden, um aus neuen Märkten Buchungen zu erhalten. Für unabhängige Hoteliers geht es aber viel mehr darum, Umsatzwachstum in bestehenden Märkten zu erzielen, da sie daraus mehr Direktbuchungen erhalten können.

Wir bei Availpro finden Freude daran, unsere Kunden über Google AdWords zu beraten. Es gibt aber auch andere Methoden…

Mobiltelefone und soziale Medien  

Es ist unabdingbar, zu verstehen, dass für viele Buchende das Smartphone eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung für ihre Reisen spielt. Eine Untersuchung unserer Reservierungsdaten von 2016 bis 2017 verrät, dass mobile Webseiten gar nicht so erfolgreich darin waren, Hingucker zum Buchen zu überzeugen. Über die letzten sechs Monate hat sich dies aber verändert. Das Handy wird zunehmend das einzig verwendete Gerät, um ein Hotel zu finden und ein Zimmer zu buchen.

Was Planung angeht, so kann Google Adwords Ihnen dabei helfen, Ihre Buchungsanzahl über die nächsten 30 Tage zu erhöhen. Werbung in sozialen Medien bietet Hotels die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum vorzustellen. Es handelt sich hierbei um eine langsamere Methode, die dem Marketing ähnlicher ist, kann aber sehr hilfreich sein, um über einen Zeitraum von sechs bis acht Monaten die Anzahl der Direktbuchungen zu erhöhen.

Facebook ist seit einigen Jahren ein sogenanntes „Mobile-First“-Unternehmen, und bietet Hotels eine raffinierte Methode an, um Werbung zu machen. FMit acebooks Werbeinstrument ist es einem Hotel möglich, auszusuchen, welche Personen es anvisieren möchte. Zum Beispiel 30 bis 35-Jährige denen gastronomische Erfahrungen gefallen und spanische Städte auf Facebook mit einem „gefällt mir“ versehen haben oder über sie gepostet, geschrieben oder gelesen haben.

Das gleiche gilt für Instagram, was ebenfalls zu Facebook gehört – und wir sehen neuere, trendigere Hotels, die auf Instagram Werbung machen.

Weil Menschen mit unterschiedlichen Geräten ständig bei Facebook eingeloggt sind, kann Facebook die online Browsinggewohnheiten seiner Nutzer erfassen – zwar anonym, es erzeugt aber nicht desto trotz ein Bild der Nutzerinteressen, einschließlich Hotel-Sucheingaben.

Retargeting, Remarketing und die Bedeutung von Tarifparität
Retargeting und Remarketing sind wichtige Instrumente in der Welt der Online-Werbung. Beide sind nützliche Strategien, um Ihrem Hotel dabei zu helfen, potentielle Kunden zu erschließen, die Ihre Webseite ohne eine Reservierung gemacht zu haben wieder verlassen. Retargeting funktioniert typischerweise mithilfe von Cookies (einem kleinen Datenstrang, den Ihre Webseite auf dem Computer des Nutzers hinterlässt, um relevante Werbungen zu übermitteln), während Remarketing typischerweise E-Mails verwendet.

Google AdWords und Facebook verwenden beide diese Methoden, um Ihnen dabei zu helfen, die Besucher Ihrer Webseite zurück zu erobern. Falls Sie also Google AdWords und Facebook verwenden, müssen Sie beim Platzieren verschiedener Werbungen sicherstellen, dass Ihr angegebener Preis der beste ist. Wenn potentielle Kunden Ihre Hotel-Werbung sehen, werden sie wahrscheinlich den Preis auf Ihrer Webseite mit dem Preis auf der Webseite einer online-Reiseagentur wie Booking.com oder Expedia vergleichen.

Deswegen ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie derzeit keine Kampagnen auf den Kanälen der online- Reiseagenturen laufen haben, und dass der Preis auf Ihrer Werbung mit Google AdWords dem besten Preis auf Ihrer Webseite entspricht. Seien Sie sich zu hundert Prozent sicher, dass Ihre Google AdWords Kampagne niemals teurer als Ihr Direkttarif ist.

Demnächst verfügbar
Wir sind dabei, ein neues Tool zu entwickeln, mit dem Sie rückverfolgen können, wie Buchungen auf verschiedenen Geräten gemacht wurden. Zum Beispiel: Eine Suche nach einem Hotel begann durch jemanden morgens im Zug. Abends fährt diese Person mit ihrer Suche auf ihrem Desktop-Computer fort. Am nächsten Tag bucht die Person das Hotel auf ihrem mobilen Gerät im Büro. Ähnlich wie Facebook, können wir Ihr Hotel den Interessen dieser Person zuordnen, auf Grundlage ihres Profils und ihren Interessen. Diese Kombination bietet hervorragende Perspektiven.

Wie immer sind wir hier, um Ihnen zu helfen. Wenn Sie Google AdWords oder Facebook-Werbungen nicht verwenden aber es in Erwägung ziehen, kontaktieren Sie Ihr lokales Availpro Support-Team. Wir beraten Sie gerne.

Jean-Philippe Fourier – New Products & Business Development Executive – Availpro

Mit mehr als 15 Jahren Hotelmanagement-Erfahrung hat Jean-Philippe die Gelegenheit ergriffen, an der Entwicklung des Internets in der Hotelindustrie teilzunehmen und davon zu profitieren.
Dank seiner Leidenschaft für Technologie und seinem ständigen Bestreben Ergebnisse zu verbessern, widmet er sich dem Umsatzmanagement und der Entwicklung von Tools und ihren Funktionalitäten, um sie an die Anforderungen von Hotels anzupassen.
Jean-Philippe ist Mitgründer von „This is My Hotel“, einem Kundenbindungsprogramm für unabhängige Hotels und ihre Gäste.

Kategorien